Chino Hosen – der Trend

Chino Hosen werden sowohl von Männern als auch von Frauen getragen.

Chino Hosen werden sowohl von Männern als auch von Frauen getragen.

Was sind Chino Hosen?

Bereits seit dem 19. Jahrhundert gibt es die Chino Hose, wo sie Bestandteil der britischen und französischen Militäruniform war. Seit 1898 wurde sie von den Amerikanern auch privat getragen, da der Stoff strapazierfähig und vielseitig einsetzbar war. Bereits ab 1906 produzierte Levi’s „Chinos“ Baumwollhosen mit hohem Tragekomfort. Den spanischen Namen erhielt sie auf den Philippinen, da der Stoff anfangs in China produziert wurde.

Chino-Hosen werden ohne Umschlag aus dem sogenannten Chino-Twill gefertigt, einem Baumwoll Stoff, der der Denim Jeans ähnlich ist, und kann von Damen und Herren gleichermaßen getragen werden. Bei den Chinos für Männer gibt es keine seitlichen Aufnäher oder Seitentaschen. Die Damen Chino Hose ist so geschnitten, dass sie nicht zu tailliert ist, wodurch sie sich locker und angenehm tragen lässt.

Da das Material leicht ist, eignet sie sich für schöne Sommertage, ist aber auch an Frühlings- und Herbsttagen tragbar. Neben den klassischen Farben schwarz, weiß oder beige ist die Hose mittlerweile auch in verschiedenen Blau-, Grün- oder Rottönen erhältlich. Allerdings sind die Farben eher blasser und nicht grell gehalten. Sie zeigt einen lässigen, eleganten Look, kann aber auch ausgewaschen sein (z. B. Knitterlook, kleine Gebrauchsspuren) und somit zu fast allen Anlässen getragen werden. Nicht nur im Freizeitbereich, sondern auch im Büro ist die Chinohose mittlerweile eine vorzügliche Alternative zur Jeans oder Denim-Hose.

Die Chino Hose: Welche Kombinationsmöglichkeiten gibt es?

Häufig kann zu der Hose getragen werden, was man auch zur Jeans tragen würde. Ob im Büro oder zu Hause, Herren Chinohosen lassen sich mit lässigen T-Shirts, Karo-Hemden sowie sportlichen Freizeitschuhen ideal kombinieren.

Damen tragen dazu gerne ein engeres Oberteil (z. B. T-Shirt oder Seiden- bzw. Chiffon-Bluse) sowie Pumps oder Ballerinas. Hose und Oberteil sollten allerdings farblich aufeinander abgestimmt sein. Die Oberteile werden in der Regel in den Hosenbund gesteckt, können aber auch ein bisschen über diesen ragen. Zur kurzen Damen oder Herren Chino-Hose passen im Sommer Flip Flops. Damen können auch Sandalen mit Keilabsatz tragen und ihr Outfit mit Accessoires (z. B. Handtasche, Sonnenbrille, Armreif) ergänzen.

Wird die Hose hochgekrempelt, sodass man die Knöchel sieht, passen Leinenschuhe, aber auch Bootsschuhe dazu. Sobald es etwas kühler wird kann sie mit einem Blazer bzw. Cardigan oder Sakko sowie Sneakers an den Füßen getragen werden. Auch ein Longpulli, ein langes Hemd oder Strickjacke sind ein ideales Outfit dafür. Lange Oberteile oder Sweatshirts (z. B. mit Känguruhtasche) passen weniger dazu.

Chino Hosen gibt es als Shorts, 3/4- oder 7/8-Hosen. Verschiedene Farben und Modelle sind im Internet in den Online-Shops erhältlich.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 9.1/10 (11 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +11 (from 13 votes)
Chino Hosen - der Trend, 9.1 out of 10 based on 11 ratings
  • chino hosen herren
  • chino hose
  • chino hose männer


.
.
.